Faux Patina

Nach längerer Pause wieder ein kreatives Zeichen von mir.

Beim surfen durch das Internet habe ich bei den splitcoaststampers eine tolle Technik entdeckt, welche ich etwas abgewandelt für neue Karten genutzt habe.

Nun ist es gar nicht zu erkennen, daß die Grundkarte aus weißem Cardstock besteht. Na egal. Die nächste Karte ist auf schwarzem Cardstock und dann sicher besser zu erkennen.

Zuerst habe ich den Embossing-Folder, in diesem Fall Schmetterlinge als Motiv, mit einem hellen Distress-Stempelkissen eingefärbt.  Das Stück Cardstock in der gewünschten Größe, ich habe mich hier für A7 entschieden, in den Folder gelegt und alles durch die Prägemaschine geleiert. Dann sind die hervorgehobenen Schmetterlinge weiß, so wie der Cardstock und der Hintergrund hat die Farbe des Stempelkissens, bei mir ganz helles grün.

Nun gehts ans wischen. Mit Schwämmchen und Distress-Farben habe ich mehrfach das Motiv gefärbt. Dafür habe ich drei verschiedene Rottöne eingesetzt. Man kann sich richtig austoben mit unterschiedlichen Farben und verschiedener Intensität. Bei mir sind gleich 16 Motive entstanden.

Nach dem Trocknen der Tinte habe ich auf diese Karte Glimmer Mist im Farbton lemon green aufgesprüht und wieder trocknen lassen. Ich habe alle Motive über nacht trocknen lassen.

Mit einem farblosen VersaMark-Stempelkissen habe ich am nächsten Tag das Motiv betupft und gleich auf die feuchte Oberfläche Embossing-Pulver gestreut. Um meine leuchtenden Farben zu erhalten, verwendete ich farbloses Pulver.

Nach dem Schmelzen des Pulvers und dem Erkalten der Karte hatten die erhabenen Schmetterlinge einen glatten plastischen Überzug und sie glänzten.

Mein Motiv habe ich noch mit hellgrünem Cardstock unterlegt und dann auf die weiße Grundkarte geklebt.


Ein Kommentar zu "Faux Patina"

Ping- & Trackbacks

  1. weitere Karte in Faux Patina « Kartenhobby.de 31. Mai 2012 gegen 14:17

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish